über ttdd.de
FAQ
Katalog
Schlägermontagen
Eine Bestellung bei ttdd.de aufgeben
Widerrufsrecht
Impressum
Datenschutz
Zahlung & Versand


zurück zur Herstellerauswahl
Tabelle SpinLord Beläge (noppen-innen)
Typ Werte (Tempo/Effet/Kontrolle) Farben u. Schwammstärken Preis pro Belag
(1 Belag = 1 Schlägerseite
Beschreibung
SpinLord Sandwind

T: 5.5 E: 6 K: 10
1,5 / 1,8 / 2,0
mm rot + schwarz
18,90 €
inkl. MwSt
Dieser Belag ist vom ITTF als "Anti" klassifiziert, weil das Obergummi abgeschliffen ist. Dadurch ist der Belag matt und deutlich weniger griffig als normale Beläge.
Der SpinLord Sandwind ist aber kein gewöhnlicher Anti, sondern eher ein „normaler“ noppen-innen Belag, der extrem unanfällig gegen ankommende Rotation ist. Gleichzeitig kann der Sandwind aber selber etwas Effet erzeugen, so dass neben giftigen flachen Unterschnittbällen sogar eigene Topspins möglich sind. Dies ist trotz der wenig griffigen Oberfläche möglich, weil der Sandwind im Gegensatz zu herkömmlichen Antis sehr elastisch ist. Zudem sind sowohl das Obergummi als auch der Schwamm etwas weicher ausgelegt.
Seine geringe Geschwindigkeit macht den Sandwind zu einem Defensivbelag mit guten Temporeserven für eigene Angriffe. Dabei ist das Tempo zwar geringer als das der meisten griffigen noppen-innen Beläge, aber höher als bei Antis anderer Hersteller, die einen Dämpfungsschwamm verwenden. Der Sandwind verwendet hingegen den gleichen Schwamm wie der SpinLord Marder, also einen langsamen ''normalen'' Schwamm, bei dem die dickste Schwammstärke auch etwas schneller ist als die dünnste.
Der SpinLord Sandwind ist die Lösung für alle Spieler mit einer schwachen Rückhand, die bisher an Aufschlägen und Unterschnitt des Gegners verzweifelten. Mit dem Sandwind wird diesen Spielern die entscheidende zusätzliche Kontrolle gegeben, um mehr Spiele gewinnen zu können.
Gedacht ist dieser Belag also für Spieler unterer Spielklassen und als Alternative zu typischen „China – Antis“, wie dem Friendship 804 und dem Tuttle Prevention Arc. Er ist extrem fehlerverzeihend und lässt sich auch mit mangelhaften Schlagtechniken effektiv spielen. Darüber hinaus erschwert er auch gegnerische Angriffe; einen echten Störeffekt kann er aber nicht bieten.
Daher ist dieser Belag auch eher nicht für Spieler geeignet, die vorher lange Noppen oder sogenannte Glantis gespielt haben. Wir empfehlen diesen Belag vor allem für Umsteiger von noppen-innen Belägen, zumal er sich ohne größere Umstellung mit den gleichen Schlagtechniken spielen lässt.
Ein wichtiger Punkt ist auch die deutlich bessere Qualität des Sandwind im Vergleich zu vielen Antis anderer Hersteller. Diese liegt auf dem gleichen Niveau wie bei den anderen Belägen von SpinLord, während gerade bei einigen chinesischen Marken die Qualität der Anti Beläge deutlich zu wünschen übrig lässt.

Hinweis: Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften haben wir diesen Belag sowohl bei den "normalen" noppen-innen Belägen als auch bei den "Antis" einsortiert.

Video zum SpinLord Sandwind ansehen
Youtube Video


zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ****
Katapulteffekt: **
Haltbarkeit: *****

SpinLord Adler
(neue Version)

T: 5.5 E: 8.5 K 10
1,5 / 1,8 / 2,0 mm rot / schwarz
13,90 €
inkl. MwSt
Der SpinLord Adler wird seit 2014 in einer neuen und deutlich verbesserten Version angeboten. Dabei konnten vor allem die Qualität und Haltbarkeit des Obergummis gesteigert werden. Diese liegt nun auf dem gleichen Niveau wie bei absoluten Spitzenbelägen. Auch ist der Belag insgesamt etwas schneller geworden, das Tempo liegt jetzt nun knapp über dem des Marder. Das Obergummi ist sehr griffig, aber nicht klebrig, der Schwamm fällt mit einem Härtegrad von ca. 35 Grad weich aus. Die Elastizität des Belages liegt auf dem Niveau klassischer japanischer Beläge, Tempo und Katapulteffekt jedoch darunter.
Der SpinLord Adler ist in der neuen Version mehr als nur ein Einsteigerbelag, obwohl er als solcher immer noch sehr gut eingesetzt werden kann. Er ist ein vollwertiger kontrollierter Allroundbelag für alle Wettkampfspieler, die auch in dieser Tempoklasse einen nicht klebrigen Belag bevorzugen. Der Adler ist unempfindlich gegen ankommende Rotation, kann aber selber viel Effet erzeugen. Für eigene Offensivschläge sind gute Temporeserven vorhanden.
Der Adler ist der einzige nicht klebrige langsamere Belag in unserem Sortiment, der auch für leistungsstärkere Spieler – vor allem natürlich als Rückhandbelag - geeignet ist.
Dieser Belag ist eher leicht.

Video zum SpinLord Adler ansehen
Youtube Video, das zeigen soll, das der Adler kein Anfängerbelag ist, sondern sich auch für gute Spieler eignet.

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ****
Katapulteffekt: **
Haltbarkeit: ****

SpinLord Adler II
(neue Version)

T: 6.5 E: 8.5 K 9.5
1,5 / 1,8 / 2,0 mm rot / schwarz
13,90 €
inkl. MwSt
Auch bei dem SpinLord Adler II wurde die Qualität und Haltbarkeit des Obergummis verbessert. Bei dieser Version wurde aber auch der Schwamm verändert. Das Tempo des Adler II liegt im Allroundbereich in der Mitte zwischen dem Tempo des Adler und des Tiger. Natürlich ist das Obergummi des Adler II das gleiche wie bei dem Adler, der Schwamm ist jedoch mit einem Härtegrad von ca. 40 Grad etwas härter ausgelegt. Außerdem ist der Schwamm des Adler II etwas schneller und katapultstärker als der Schwamm des Adler.
Der Adler II ist ein sehr einfach zu spielender Allroundbelag, der auch etwas leistungsstärkere Spieler zufriedenstellen wird. Wie auch der Adler ist der Adler II unempfindlich gegen ankommende Rotation, kann aber aufgrund seiner hohen Elastizität selber viel Effet erzeugen.
Wer einen nicht klebrigen Allroundbelag in bester Qualität sucht, ist bei dem Adler II genau richtig.
Bitte beachten Sie jedoch, das der SpinLord Tiger auf jeden Fall noch etwas hochwertiger ist. Die Schwämme des Adler und Adler II sind chinesischer Herkunft, der Schwamm des Tiger wird in Japan hergestellt. Dadurch ist der SpinLord  Tiger ohne wesentlichen Kontrollverlust schneller und effetstärker. Die Obergummis aller 3 Beläge sind hingegen gleichwertig.
Auch für den Einsatz im Jugendbereich ist der Adler II genau die richtige Wahl, denn dieser Belag bietet bewährte europäische Spieleigenschaften und ein Preis/ Leistungsverhältnis, das mit jedem klebrigen Belag einer chinesischen Marke mithalten kann.
Zudem ist der Adler II ein angenehm leichter Belag.

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ****
Katapulteffekt: ***
Haltbarkeit: ****

SpinLord Tiger


T: 8,5 E: 8,5 K 9

  1,5 / 1,8 / 2,0 / 2,1 mm rot / schwarz
17,90 €
inkl. MwSt
Der SpinLord Tiger ist ein klassischer Offensivbelag ohne eingebauten Frischklebeeffekt. Das Obergummi ist sehr dünn und die nach innen gerichteten Noppen sehr lang. Somit ist der SpinLord Tiger elastischer als herkömmliche Beläge und kann trotz des nicht klebrigen Obergummis viel Rotation erzeugen.
Der mittelharte Schwamm (Härtegrad ca. 43 Grad) wirkt im passiven Spiel leicht tempoabsorbierend und macht den Tiger somit trotz des insgesamt leicht offensiven Tempos sehr kontrolliert.
Früher haben wir den donier Max Attack als Alternative zum Sriver empfohlen. Der SpinLord Tiger ist jedoch unserer Meinung nach diesem und anderen ähnlichen Belägen wie dem Palio HK 1997 überlegen: Er ist elastischer, bei gleichem Tempo kontrollierter und effetstärker, haltbarer, leichter und bietet eine perfekte und gleichmäßige Verarbeitungsqualität.
Der SpinLord Tiger ist für alle Schlagarten gut einsetzbar. In 1,5 und 1,8 mm ist er hervorragend für ein variables Allroundspiel geeignet, das auf ein kontrolliertes Konter- und Blockspiel in Kombination mit giftigen Unterschnittbällen basiert.
Mit dickerem Schwamm erhöht sich die Eignung für kontrollierte Tospins. In 2,1 mm ist auch ein druckvolles Offensivspiel mit hoher Kontrolle möglich (die Eignung für Unterschnittbälle sinkt natürlich mit zunehmender Schwammstärke etwas).
Im Gegensatz zu dem Adler und Adler II kann der Tiger auch auf höchstem Niveau gespielt werden, so spielt zum Beispiel der von uns  gesponserte Profi Nikolay Telnoy diesen Belag seit einiger Zeit auf der Rückhand.

Video zum SpinLord Tiger ansehen
*Youtube Video von SpinLord, Nikolay Telnoy mit SpinLord Tiger auf Rückhand

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ****
Katapulteffekt: ****
Haltbarkeit: *****

SpinLord Marder



T: 5 E: 10 K 10
1,0 / 1,2 / 1,5 / 1,8 / 2,0 mm rot / schwarz
 
15,90 €
inkl. MwSt
SpinLord Marder und Marder II

Das Obergummi des SpinLord Marder und das des SpinLord Marder II sind absolut identisch, die Schwämme jedoch sind sehr unterschiedlich. Aus der Tatsache, dass die Obergummis von Marder und Marder II absolut identisch sind, folgt auch, dass die Aufschrift auf den Belägen identisch ist.
Auch sind die Schwämme sowohl beim Marder als auch beim Marder II beide weiß (wir können Sie dennoch gut unterscheiden).

Das Obergummi ist sehr dünn und hat sehr lange nach innen gerichtete Noppen. Trotz der daraus resultierenden hoch elastischen Auslegung ist das Obergummi zusätzlich noch leicht klebrig. Während klassische deutsche und japanische Beläge Rotation vor allem durch ihre Elastizität erzeugen und chinesische Beläge vor allem durch ihre Klebrigkeit, können die Marder Beläge beides. Die Effetwerte liegen somit am obersten Limit dessen, was ohne Abstriche bei Elastizität und Kontrolle (wie bei extrem klebrigen Belägen üblich) möglich ist.
Zudem sind beide Versionen haltbar, hervorragend verarbeitet und eher leicht.

Der Schwamm des Marder ist sehr langsam, katapultarm und weich (Härtegrad ca. 35 Grad).
Der SpinLord Marder ist insgesamt ein moderner Defensivbelag mit guten Temporeserven.
Er eignet sich optimal für das giftige, auf Sicherheit ausgelegte Unterschnitt- und Blockspiel mit gelegentlichen kontrollierten Topspins. Im Gegenteil zu herkömmlichen effetmaximierten Belägen, ist der SpinLord Marder auch unempfindlich gegen ankommende Rotation. Im passiven Blockspiel wird zudem viel Tempo absorbiert.
Der SpinLord Marder wurde aber nicht nur zur Kombination mit Defensivhölzern entwickelt. Sehr gut ist dieser Belag auch mit mittelschnellen und schnellen Hölzern kombinierbar, wenn der Spieler eine Seite des Schlägers trotz des Holzes kontrolliert gestalten möchte. Der SpinLord Marder ermöglicht z.B. selbst auf schnellen Offensivhölzern eine kontrollierte Rückhandseite und ist somit der optimale Belag für alle Spieler mit deutlich unterschiedlicher Spielstärke auf Vorhand und Rückhand.

Der Schwamm des Marder II hingegen ist recht schnell, katapultstark und mittelweich (Härtegrad ca. 40 Grad).
Das Tempo des Marder II liegt im kontrollierten Offensivbereich. In 1,5 mm ist der Marder II die optimale Wahl für ein sehr giftiges Unterschnittspiel mit häufigen Störschlägen. In 1,8 mm wird er empfohlen für ein kontrolliertes Topspinspiel, bei dem immer noch recht häufig Unterschnitt- und Blockbälle gespielt werden. In 2,0 mm und 2,1 mm ist er am besten geeignet für ein effetlastiges, europäisches Offensivspiel auch aus der Halbdistanz. Der Marder II ist optimal für alle Spieler, die bei Belägen chinesischer Marken Katapult und Elastizität vermissen und bei japanischen und deutschen Belägen die Effetmöglichkeiten chinesischer Beläge. Der Marder II ist ein echter Alleskönner und lässt sich auch mit allen Hölzern gut kombinieren.

Hinweis zur Lieferbarkeit von Marder II in 1,0 + 1,2 mm:
Der Marder II ist auch in diesen Schwammstärken weiter lieferbar, jedoch nur gegen Aufpreis (Preis inkl. MwSt: € 24,90). Wir können jedoch nicht garantieren, das diese Schwammstärken immer sofort lieferbar sind, da die Produktion in 1,0 und 1,2 mm sehr fehlerbehaftet ist (daher auch der Aufpreis).


Video zum SpinLord Marder ansehen
Video zum SpinLord Marder II ansehen
Youtube Videos von Spinlord

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Marder:
Gewicht: ****
Katapulteffekt: **
Haltbarkeit: *****

Marder II:
Gewicht: ****
Katapulteffekt: ****
Haltbarkeit: *****

SpinLord Marder II



T: 8.5 E: 10 K 9
1,5 / 1,8 / 2,0 / 2,1 mm rot / schwarz

(siehe Hinweis in der Artikelbeschreibung für 1,0 und 1,2 mm)


20,90 €
inkl. MwSt
SpinLord Marder III


T: 9 E: 10 K 8.5

1,8 / 2,0 / 2,1 mm rot / schwarz
20,90 €
inkl. MwSt
Der SpinLord Marder III ist ein Nebenprodukt der Entwicklung des SpinLord Irbis, denn er kombiniert den für den Irbis entwickelten Schwamm mit starkem eingebauten Frischklebeeffekt mit dem Obergummi des Marder.
Der Marder III erreicht somit nicht ganz das Tempo des Irbis, ist dafür aber aufgrund des leicht klebrigen bzw. sehr griffigen Obergummis noch effetstärker. Das Obergummi des Marder III ist zudem weicher als das des Irbis und dadurch auch  elastischer.
Auch im Vergleich zu dem Marder II ist der Marder III deutlich weicher im Ballanschlag.
Bei Unterschnitt-, Block- und Konterbällen ist der Marder II dem Marder III immer noch überlegen, da sein Effet etwas giftiger ist. Wer jedoch Wert auf ein sehr weiches und elastisches Spielgefühl legt, gerne Topspins mit langen Armbewegungen zieht und im allgemeinen eine lange Ballkontaktzeit bevorzugt, ist bei dem Marder III genau richtig.
Dieser Belag darf nur mit lösungsmittelfreien Klebern verklebt werden.
Schwammfarbe: orange.

Video zum SpinLord Marder III ansehen
*Youtube Video von SpinLord

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ****
Katapulteffekt: *****
Haltbarkeit: ****

SpinLord Irbis


T: 10 E: 9 K 8
1,8 / 2,0 / 2,1 mm rot / schwarz
20,90 €
inkl. MwSt
Der SpinLord Irbis ist der erste schnelle Offensivbelag, der einen starken eingebauten Frischklebeeffekt ohne „factory-tuning“ in der untersten Preisklasse anbietet. Eine Kopie deutscher Tensorbeläge ist der Irbis dennoch nicht, dafür ist er spielerisch zu eigenständig.
Der Irbis kombiniert ein mittelhartes und sehr griffiges, aber nicht klebriges, Obergummi mit einem weichen Schwamm (Härtegrad ca 38 Grad).
Wie auch bei den Marder Belägen ist das Obergummi sehr dünn und die nach innen gerichteten Noppen sehr lang. Dies erhöht die Elastizität und die Eignung für ein europäisches Spiel mit langen Armbewegungen.
Am besten eignet sich der Irbis somit für Spieler, die ein druckvolles Topspinspiel auch aus der Halbdistanz spielen. Für Spieler mit einem tischnahen direkten Offensivspiel hingegen dürfte dieser Belag zu weich sein.
Das Tempo dieses Belages erreicht nicht ganz das Tempo der schnellsten deutschen und japanischen Beläge, was ebenfalls eine Frage der weicheren Auslegung ist. Verglichen jedoch mit deutschen und japanischen Belägen des gleichen Härtegrades, kann der Irbis sehr gut mithalten (wenn auch zumindest der Stag Gen 2 schneller ist), überlegen ist der Irbis diesen Belägen bei den Effet- und Kontrollwerten.
Der SpinLord Irbis ermöglicht nicht nur Schläge mit viel Rotation, sondern spielt sich auch sehr gutmütig und fehlerverzeihend.

Video zum SpinLord Irbis ansehen
Youtube Videos von SpinLord

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ****
Katapulteffekt: *****
Haltbarkeit: ***

SpinLord Irbis II
(alte Version)

T: 11 E: 9 K 7.5
2,0 / 2,1 mm rot / schwarz
21,90 €
inkl. MwSt
Achtung alte Version !
Diese wird solange Vorrat reicht paralell zur neuen Version angeboten.
Bitte bei Bestellung bitte unbedingt das Stichwort "alte Version" angeben, sonst liefern wir die neue Version !

Der Irbis II kombiniert das unveränderte Obergummi des Irbis mit einem härterem und schnellerem Schwamm, (Härtegrad ca. 43-45 Grad). Der Irbis II ist somit ein mittelharter, sehr elastischer Offensivbelag für ein europäisches Topspiel. Wie auch der Irbis ist der Irbis II deutlich effetstärker als nicht klebrige Beläge anderer Hersteller. Gleichzeitig hat er neben einem starken eingebauten Frischklebeeffekt  auch die notwendige Power für das direkte Offensivspiel mit harten Konter- und Endschlägen.
Der Irbis II ist nicht ''factory-tuned'', dadurch ist er sehr haltbar und das Gewicht befindet sich noch im mittleren Bereich.
Das Tempo des Belages liegt knapp unterhalb dem der schnellsten Beläge aus unserem Sortiment.
Im Vergleich zu dem 729 Battle ist diese Version Irbis II bereits etwas schneller und härter, im Vergleich zu dem Palio AK 47 blue und red Version bei fast gleichem Tempo etwas effetstärker.
Schwammfarbe: rosa.

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ***
Katapulteffekt: *****
Haltbarkeit: ****

SpinLord Marder IV


T: 11 E: 10 K 8

1,8 / 2,0 / 2,1 mm rot / schwarz
24,90 €
inkl. MwSt
Der SpinLord Marder IV kombiniert das unveränderte Obergummi der Marder Beläge (leicht klebrig und hoch elastisch) mit einem mittelhartem und extrem schnellen Schwamm (Härtegrad ca. 44 - 46 Grad). Dieser Schwamm (der gleiche wie bei dem Irbis II) wurde 2016 ganz neu entwickelt und bietet nicht nur einen sehr starken eingebauten Frischklebeeffekt ohne ''factory-tuning'', sondern auch deutlich mehr Tempo als die Schwämme aller anderen Marder Beläge.
Das Obergummi verleiht diesem Belag wie gewohnt höchste Rotations- und Kontrollwerte, der Schwamm sorgt für die notwendige Power für ein dynamisches Offensivspiel.
Somit steht dieser Belag sowohl deutschen und japanischen Belägen beim Tempo als auch chinesischen Belägen beim Spin in nichts nach und ist eine tödliche Waffe für alle Spieler mit einer europäischen Spielweise, die auf beides Wert legen. Dieser Belag hat auch in dicken Schwammstärken noch genug Kontrolle für giftige Unterschnittbälle und ermöglicht dem Spieler, das Tempo seiner Topspins zwischen kontrolliert offensiv und sehr druckvoll  zu variieren.
Das Gewicht dieses Belages liegt leicht über dem Durchschnitt.


zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: **
Katapulteffekt: *****
Haltbarkeit: ****

SpinLord Irbis II
(neue Version)


T: 12 E: 9 K 7.5
1,8 / 2,0 / 2,1 mm rot / schwarz
24,90 €
inkl. MwSt
Neue verbesserte Version des Irbis II!
Diese neue Version ist spürbar schneller als die alte Version und der eingebaute Frischklebeeffekt ist noch stärker.
Allerdings ist der Schwamm auch noch etwas härter (Härtegrad nun ca. 44 - 46 Grad).
Das Obergummi ist immer noch das gleiche (und somit auch das gleiche wie bei dem deutlich langsamerem und weicherem Irbis), also sehr griffig und elastisch, aber bei weitem nicht klebrig. Der Schwamm ist jedoch eine absolute Neuentwicklung aus 2016. Er wird später auch von diversen anderen bekannten Tischtennismarken benutzt werden, wir können Ihnen jedoch als Weltpremiere zuerst anbieten.
Der Irbis II ist somit ein mittelharter, sehr elastischer Offensivbelag für ein druckvolles europäisches Topspinspiel. Wie auch der Irbis ist der Irbis II deutlich effetstärker als nicht klebrige Beläge anderer Hersteller. Gleichzeitig hat er neben einem starken eingebautem Frischklebeeffekt auch die notwendige Power für das direkte Offensivspiel mit harten Konter- und Endschlägen. Die Effetwerte des Marder IV werden allerdings zugunsten des höheren Tempos nicht erreicht.
Der Irbis II ist nicht ''factory-tuned'', dadurch ist er sehr haltbar und das Gewicht befindet sich noch im mittleren Bereich, allerdings mit Tendenz nach oben.

Video zum SpinLord Irbis II ansehen
Youtube Video von SpinLord

zusätzliche Informationen (1 bis 5 Sternchen, je mehr, je besser. Bei Gewicht: je mehr Sternchen, je leichter der Belag):
Gewicht: ***
Katapulteffekt: *****
Haltbarkeit: ****

Alle angebotenen Artikel sind sofort lieferbar falls nicht ausdrücklich anders vermerkt.
Alle Preise gelten zuzüglich Versandkosten.
Diese betragen innerhalb von Deutschland ab sofort nur noch 3,00 €.

mehr Informationen über die Marke SpinLord